Beiträge von albmetropole

Slowmotion Tattoo

Slowmotion Tattoo from GueT Deep on Vimeo.

Die meisten Menschen erleben das ja in einer Mischung aus Adrenalin und Verunsicherung (bei wiederholtem Erleben wohl Adrenalin und Routine) – trotzdem schön, es mal in langsam zu sehen.
(via Kraftfuttermischwerk)

Veganität des Tages #5

Schnitzelburger mit Avocado-Dip, selbstgemachtem Chili-Ketchup und einer Burgersauce mit Dill und Gürkchen auf Seidentofu-Basis. Die gesamten Leckereien gehören zum Catering des Liedermacher-Festivals im AKK, das gerade noch voll im Gange ist.

Schönersturm.


(fotografiert auf dem Weg zur Metal Infection)

Totes Pferd wird überbewertet.

Im AKK war heute Pferde-Schlonz - laut eines Twitter-Kontakts:

Wendyposter + The Horse Poster Book, Pferdefilme, Pferdefleisch (also wohl eher nicht bei dir), Pferdemusik

Selbst als Fleischverzichter erkenne ich dem Verkauf von Pferdfleisch bei einem Wendy-thematisierenden Schlonz eine gewisse Chuzpe an, allerdings muss ich ehrlich sagen, dass das endgültige und leicht angebrannte Produkt wirklich bääääh roch. So bäh, dass eins sich fragt, was eine/n früher so futterbegeistert an die großen Fleischgrills der Gesellschaft geführt hat.

Glücklicherweise gab es ein der Verzehrung entgangenes Säugetier, das für blogbare Abendunterhaltung sorgte:

(und ich bereue kein bißchen, dass ich meine Jacke ob der unendlichen Flut an Hundehaaren nun wohl reinigen lassen muss.)

Veganität des Tages #4

Die Veganität des Tages ist diesmal nicht selbstgemacht, sondern entstammt dem Ostermenü des reichlich bürgerlichen, jedoch absolut schmackhaftes Essen servierenden Biogasthaus Sonne im schwarzwaldlichen Simmersfeld:

Bei Spargel läuft selten etwas schief, das Seitan-Steak litt unter einem Mangel, den viele Restaurants ihren veganen Gerichten zukommen lassen: Es war in gemahlenem Pfeffer versenkt worden. Darüber tröstete jedoch der Nachtisch hinweg.

Das soll keine Werbung für die PARTEI sein, aber…

…es ist wirklich lustig und hat es bundesweit in die Blogs geschafft:


(via Das Kraftfuttermischwerk)

Veganität des Tages #3

Leckere vegane Maultaschen, die allerdings mit Teigmaschine wirklich ewig zu machen dauerten, nichtsdestotrotz mit ihren Füllungen aus Spinat, Zwiebeln und Sojasahne bzw. Pilzen und Walnüssen absolut überzeugen konnten:

Da das Ganze dann doch etwas zu sehr christlich-karsamstägig erschien, gab es in Folge Oreo-Cupcakes: Die Backmischung ist vegan, wobei bei der Zubereitung auf no egg Ei-Ersatz zurückgegriffen werden sollte:

Meinungsfreiheit.


(via XKCD)

Update vom 22.04.: Da sich das Ding so perfekt zum Weiterposten in Forendiskussionen eignet, hat sich das Sprachlog der ganzen Sache angenommen und eine Übersetzung angefertigt: