Veganität des Tages #2

…sind Auberginen-Röllchen mit einer Füllung aus Kidneybohnen, Süßkartoffeln, Zwiebeln, Thymian und Kurkuma.

Erhobenen Hauptes.

Gestern wurde im AKK die Dokumentation Erhobenen Hauptes. (Über)Leben im Kibbuz Ma‘abarot gezeigt, in ihr wird die Geschichte fünf jüdischer Menschen dokumentiert, die dem Nationalsozialismus in Deutschland entkamen und sich am Aufbau des Kibbuz Ma‘abarot beteiligten, einer sozialistischen Kollektivsiedlung im damaligen Palästina. Obwohl die Veranstaltung eher kleiner geriet und sich das winzige Publikum in der großen AKK-Halle verlor, waren die Reaktionen bei der anschließenden Fragerunde mit einem Regisseur des Projektes rundweg positiv. Die GAL plant eine erneute Vorführung im Wintersemester.

Siehe auch
Filmprojekt Erhobenen Hauptes. (Über)Leben im Kibbuz Ma‘abarot

Plattenbrunch

…von Niller Records übermorgen nachmittag und ab dann monatlich im Planet Velo in der Werderstraße. Die nächsten Termine: 11. Mai – 15. Juni – 13. Juli – 10. August – 14. September.

Siehe auch
Niller Records

Fro-Tee Slips im AKK in Karlsruhe

Skurriles aus Karlsruhe #1

Mögliche Captions:
Straight White Cis Dudes to the Rescue
We put the ‚man‘ in ‚emancipation‚“
Kapitalismus wegpimmeln!

Veganität des Tages #1

war zuerst ein leckeres Häppchen-Frühstück in der Stadt, die sich als „Dreisam-Metropole“ bezeichnen ließe, gefolgt von der Heimfahrt nach KA und einem Abstecher zum nachmittäglichem Punk-Konzert mit BoToX, Sick of Society, Die Siffer im AKK. Irgendwie saßen da alle Leute eher im Biergarten und auf dem Uniforum als drinnen, was sich allerdings auch deshalb anbot, da die Musik von drinnen dort am besten ankam. Wirklich toll war das vegetarisch-vegane Kuchenbuffet und besonders der Nuss-Schokoladenkuchen auf dem unteren Foto.

Entspannt ließ sich so das Wochenende ausklingen.

Nettes aus der KTS.

Neurutics im Susi-Café in Freiburg